Jetzt gratis Geschenk sichern* - Vorteilscode: WVGESCHENK

Einlösebedingungen

*Sie erhalten das Geschenk ab einem Mindesteinkaufswert von 45 CHF einmalig bei einer Bestellung bis zum 16.06.2024. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen Ihr Geschenk nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewähren können. Nur so lange der Vorrat reicht!

logo

Inkontinenzauflagen

10 Artikel
Sortieren nach

Welche Inkontinenzauflagen gibt es?

Bei Inkontinenzauflagen wird grundsätzlich zwischen Einweg- und Mehrwegauflagen unterschieden. Einwegunterlagen (auch Krankenunterlagen genannt) bestehen aus einer Oberseite aus hautfreundlichem Vlies, einem saugfähigen Zellstoffkern und einer feuchtigkeitsdurchlässigen Unterseite. Sie kommen meist in Form von Teilauflagen in Größen wie 60 x 90 oder 75 x 85 Zentimeter zur Anwendung, sind aber auch als vollflächige Matratzenauflagen erhältlich. Ein großer Vorteil der kleinen Auflage ist ihre flexible Verwendungsmöglichkeit, denn sie lässt sich nicht nur im Bett, sondern auch im Auto, auf dem Sofa oder dem Sessel als zuverlässiger Nässeschutz verwenden. Austretende Flüssigkeit saugt der Zellstoffkern der Einweg-Inkontinenzauflage auf und schließt sie sicher ein. So bleibt die Außenseite angenehm trocken, was nächtliche Schlafunterbrechungen verhindert. Nach dem Gebrauch wird die Einmal-Unterlage einfach über den Hausmüll entsorgt und gegen eine neue ersetzt.

Die zweite Variante ist die Mehrweg-Inkontinenzauflage. Sie ist ebenfalls als Teilauflage oder vollflächige Matratzenauflage erhältlich. Ein großer Unterschied besteht jedoch im Material, denn die mehrmals verwendbaren Matratzenauflagen besitzen größtenteils eine Oberfläche aus weicher Baumwolle oder Frottee. Das sorgt für ein kuscheliges Schlafgefühl, wie man es von einem herkömmlichen Matratzenbezug kennt. Auf der Unterseite der Auflagen stellt eine Folienschicht sicher, dass die aufgesaugte Flüssigkeit nicht zur Matratze vordringen und diese verunreinigen kann. Deshalb werden die Inkontinenzauflagen auch als Matratzenschoner bezeichnet. Die meisten Modelle lassen sich wie ein Spannbettlaken über die Matratze ziehen oder mit Gummizügen sicher an dieser fixieren. Das verhindert, dass die Auf- bzw. Unterlage während des Liegens verrutschen kann.

Für temperaturempfindliche Personen gibt es mit der Wende-Auflage noch eine spezielle Form der Matratzenauflagen. Sie besitzt eine angenehme Sommerseite aus Frottee und Polyester und eine wärmende Winterseite aus 100 % Baumwolle. Zwischen den beiden Lagen befindet sich eine Folie aus Polyurethan als Nässesperre.