Leider ist Ihr Browser veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Hotline 0848 49 50 60

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Sicherer Einkauf (SSL)

KontaktKatalog bestellenDirekt bestellen Français
Menü

Sie haben noch keinen Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
0,00 CHF
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 CHF

*Ihr 10 CHF Gutschein ist nur einmalig gültig ab 45 CHF Mindesteinkaufswert bei einer Bestellung bis zum 02.05.2021. Keine Barauszahlung. Die Aktion ist nicht übertragbar und kann nicht in Verbindung mit anderen Aktionen oder bei Kooperationspartnern eingelöst werden. Die Vorteilsnummer muss bei der Bestellung angegeben werden. Bei Unterschreitung des Mindesteinkaufswertes durch Widerruf behalten wir uns das Recht vor, den Gutschein zu stornieren. Der Wert von nicht zurückgesendeten Waren ist in diesem Fall in voller Höhe zu bezahlen. Der Gutschein kann nicht auf bereits getätigte Bestellungen gewährt werden. Geschenk-Gutscheine, Bücher sowie Zeitschriften sind von der Aktion ausgenommen.

Alltags- & Mobilitätshilfen

(306 Artikel)
Mehr anzeigen

Zuletzt angesehene Artikel

Welche Alltagserleichterungen gibt es für Personen mit eingeschränkter Mobilität?


Der Alltag besteht aus vielen Herausforderungen und mit zunehmendem Alter oder bei körperlichen Einschränkungen können einige von ihnen schwerer zu bewältigen sein. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von kleinen Helfern, die den Alltag erleichtern und dazu beitragen, selbstständig und unabhängig zu bleiben - zu Hause und unterwegs.

Mehr Sicherheit für unterwegs bieten Gehstöcke, Rollatoren, Rollstühle oder Elektromobile - je nachdem, wie viel und wobei Unterstützung benötigt wird. So bleibt die Mobilität erhalten, die wichtig für die Unabhängigkeit und damit auch das Wohlbefinden und die Lebensqualität ist.

Aber auch in den eigenen vier Wänden können Alltagshelfer in Küche, Bad, Wohn- und Schlafzimmer den Alltag erheblich erleichtern und für mehr Sicherheit und Komfort sorgen. Für nahezu alle alltäglichen Tätigkeiten gibt es kleine Hilfen mit großer Wirkung. Mit der Bettaufsteh- und Anziehhilfe und den Bade- und Toilettenhelfern gelingen der Start in den Tag und die tägliche Körperpflege sicher und ohne Probleme. Und auch tagsüber stehen praktische Alltagshelfer zum Einsatz bereit: Mit einer Greifhilfe gelangt man beispielsweise auch an schwer erreichbare Gegenstände und die Aufstehhilfe unterstützt das sichere Aufstehen aus dem Lieblingssessel. Für mehr Komfort zu Hause sorgen bequeme Fußablagen und gemütliche Sitzkissen und vieles mehr.

Selbstverständlich dürfen auch Sehhilfen und Hörhilfen nicht fehlen. Sie ermöglichen überhaupt erst eine problemlose Kommunikation und die Teilhabe am sozialen Leben. Und zur Unterstützung der medizinischen Versorgung leisten Rückenbandagen und die beliebten Tablettenboxen einen wichtigen Beitrag

Welche Mobilitätshilfen gibt es für Personen mit eingeschränkter Mobilität?


Mobilitätshilfen geben Menschen mit Bewegungseinschränkungen die Möglichkeit, sich im Alltag weitestgehend selbstständig und in ihrem bevorzugten Tempo fortzubewegen. Vielseitig einsetzbar sind Rollatoren. Die drei- oder vierrädrigen Roller geben dem Nutzer beim Einkaufen oder Spazieren sicheren Halt, sind wendig, verfügen über ein eigenes Bremssystem und bieten mit Körben oder Taschen Platz, um Gegenstände oder Einkäufe zu transportieren. Eine integrierte Sitzbank ermöglicht es jederzeit Pausen einzulegen. Für den Wocheneinkauf bieten sich Einkaufstrolleys als Mobilitätshilfe an. Sie verfügen über mehr Stauraum und lassen sich bei Bedarf wie Rollatoren als Stütze verwenden.

Wenn Gehen nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, bieten Rollstühle eine gute Möglichkeit, sich zu Hause und unterwegs komfortabel und sicher fortzubewegen. Eine Alternative dazu sind Rollstühle mit Elektromotor, sogenannte Elektromobile. Diese ermöglichen es aus Altersgründen oder krankheitsbedingt in ihrer Bewegung eingeschränkten Personen auch längere Strecken selbstständig zurückzulegen und sich sogar im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen. Dazu verfügen die Elektromobile über eine StVO-gerechte Ausstattung mit einem Beleuchtungs- und Bremssystem.

Wer noch gut zu Fuß ist, in einigen Situationen aber Unterstützung braucht, kann zum Gehstock greifen. Gehstöcke sind vor allem bei Beschwerden im Bein- und Hüftbereich eine willkommene Stütze und erleichtern das Gehen deutlich. Je nach Bedarf gibt es einfache Gehstöcke, spezielle Modelle mit vier Füßen, wenn mehr Halt erforderlich ist und Gehstöcke mit integriertem Sitz. Letztere sind ideal, um bei längeren Spaziergängen oder Wanderungen eine Pause einzulegen und die Natur zu genießen.

Welche Alltagshilfen passen zu mir?


Das hängt ganz davon ab, in welchen Bereichen Sie Unterstützung benötigen. Bereitet Ihnen das Gehen und Stehen Probleme, sorgen Mobilitätshilfen wie Elektromobile, Gehstöcke, Rollatoren und Einkaufstrolleys für eine spürbare Erleichterung Ihres Alltags. Nicht selten bereiten auch das Aufstehen und Hinsetzen Beschwerden. Hier gibt es zum Beispiel speziell für das Badezimmer Badehilfen wie Griffe, Hocker und Stufen sowie Toilettenhilfen, die diese Bewegungen erleichtern und für mehr Komfort sorgen. Auch Aufsteh- und Hinsetzhilfen für Bett, Sessel oder Sofa unterstützen Sie bei Bein-, Hüft- und Rückenproblemen. Bereitet Ihnen das Sehen Probleme? In diesem Fall bieten Sehhilfen wie Leselupen, Lupenbrillen und Lesebrillen eine willkommene Erleichterung beim Lesen eines guten Buchs oder der Tageszeitung. Auch Seniorenhandys & Telefone bieten durch ihre großen Anzeigen und Tasten bei nachlassender Sehkraft Unterstützung.

Es ist ganz normal, dass neben der Sehkraft auch das Hörvermögen mit der Zeit nachlässt. Hierfür gibt es jedoch kleine und unscheinbare Alltagshilfen wie Hörgeräte, die sich bequem tragen lassen und Gespräche oder das TV-Programm wieder gut hörbar machen. Wünschen Sie sich mehr Gemütlichkeit und Komfort, sind Beistelltische, Fußablagen und Sitzkissen die richtige Wahl. Sie machen den TV- oder Leseabend auf dem Sessel oder Sofa erst so richtig bequem.

Welche nützlichen Alltagshelfer gibt es für Personen mit eingeschränkter Mobilität?


Neben klassischen Alltagshelfern wie Mobilitätshilfen, Esshilfen und Trinkhilfen gibt es eine ganze Reihe nützlicher Alltagshelfer, auf die man nach einmaliger Nutzung nicht mehr verzichten möchte. Dazu zählen zum Beispiel Schraubdeckelöffner, die das sonst oft mühevolle Öffnen von vakuumverschlossenen Gläsern erheblich erleichtern.

Auch Zugstopper gehören dazu. Die in vielen Farben und Formen erhältlichen Alltagshelfer im Online Shop von walzvital werden einfach vor das Fenster oder die Tür gelegt, wo sie unangenehme Zugluft aufhalten. So kann die warme Luft nicht mehr nach draußen entweichen und es muss nicht mehr so stark geheizt werden, was sich auf Dauer in den Heizkosten bemerkbar macht. Ein ebenso cleverer wie vielseitig anwendbarer Helfer ist die Greifhilfe. Mit ihr lassen sich zum Beispiel bequem vom Sofa aus Fernbedienungen greifen oder Gegenstände aus hohen Schränken holen. Unverzichtbar für alle, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, ist die Pillenbox. Sie ermöglicht es, Tabletten für die Einnahme vorzubereiten und bei Bedarf auch zu transportieren. So wird keine Medikamenteneinnahme mehr verpasst.

Welche Ess- & Trinkhilfsmittel gibt es?


Esshilfen und Trinkhilfen bringen bei alters- oder krankheitsbedingtem nachlassen der motorischen Fähigkeiten die Freude am Essen und Trinken zurück. Dazu zählen zum Beispiel Gabeln und Löffel, die das Zittern der Hände ausgleichen. Ärgerliche Flecken auf der Tischdecke oder Kleidung lassen sich so vermeiden. Wer nicht auf sein normales Essbesteck verzichten möchte, kann sich mit einer abwaschbaren Essschürze vor Spritzen schützen. Dank unterschiedlicher Größen und Farben findet jeder die Schürze, die zu ihm passt. Eine hübsche Alternative zur normalen Essschürze bietet zum Beispiel ein wasserabweisender Schal. Die in verschiedenen Designs erhältlichen Alltagshelfer gehen durchaus als modisches Accessoire durch. Eine große Erleichterung bei zitternden Händen oder Schluckbeschwerden ist die Schnabeltassen. Durch ihre Konstruktion verhindert sie zuverlässig das versehentliche Verschütten von Flüssigkeiten. Eine ähnlich hohe Sicherheit beim Trinken bieten Tassen mit zwei Griffen.

Welche Bad-Hilfsmittel gibt es für Personen mit eingeschränkter Mobilität?


Speziell für das Badezimmer gibt es zahlreiche Hilfsmittel, die die Nutzung von Badewanne, Dusche und WC barrierefrei gestalten. Die Helfer sorgen für mehr Sicherheit, ermöglichen mehr Selbstständigkeit und erhöhen den Komfort.

Ein wichtiger Teil dieser Hilfsmittel sind die sogenannten Badehilfen. Zu diesen zählen unter anderem praktische Einstiegshilfen wie fest oder mit Saugnäpfen montierbare Wand- und Haltegriffe sowie stapelbare Stufen. Sie ermöglichen ein leichtes und sicheres Ein- und Aussteigen in oder aus der Dusche oder Badewanne. Für Sicherheit vor und in der Badewanne oder Dusche sorgen rutschfeste Badematten (Antirutschmatten). Sie lassen sich entweder mit Saugnäpfen am Boden befestigen oder sind mit einem rutschhemmenden Material ausgestattet und geben bei Nässe zuverlässigen Halt.

Diesem Zweck dienen auch wasserfeste Bad- und Duschhocker. Die in vielen Fällen individuell an die Körpergröße anpassbaren Sitzgelegenheiten geben Menschen mit Bewegungseinschränkungen die Möglichkeit, sich sicher und bequem in der Badewanne oder Dusche hinzusetzen. So können sie ohne Anstrengung und selbstständig ihrer alltäglichen Körperpflege nachgehen. Bei dieser unterstützen auch Hilfsmittel wie Eincremehilfen und Wandbürsten mit Saugnäpfen.

Ein weiterer Teil der Bad-Hilfsmittel sind die Toilettenhilfen. Für mehr Komfort und Sicherheit beim Hinsetzen und Aufstehen sorgen Sitzerhöhungen, die je nach Bedarf in verschiedenen Höhen erhältlich sind und sich leicht montieren lassen. Eine sinnvolle Ergänzung sind Stützhilfen, die entweder fest an der Sitzerhöhung angebracht sind oder sich separat dazustellen lassen und zusätzlichen Halt geben. Eine clevere Lösung gegen die oft kalten Toilettensitze ist der Toilettenbrillen-Bezug aus weichem Material, der sich dank seiner einfachen Befestigung auch auf Reisen für mehr Komfort sorgt.